Digitalisierung, Datenschutz und Zentrale Vergabestelle

Digitalisierung ist ein harter Standortfaktor. Landkreise, Städte und Gemeinden mit einem hohen Digitalisierungsgrad bleiben attraktiv für Wirtschaft und Bürger, wenn sie z.B. ein flächendeckend schnelles Internet oder digitale Angebote zur Verfügung stellen. Gerade für Kommunen des ländlichen Raums bietet die Digitalisierung große Chancen und sie hat einen entscheidenden Einfluss auf deren Entwicklung. Das Thema Digitalisierung ist in voller Fahrt und beinhaltet die Chance, die Lebens- und Standortqualität, den Bürgerservice und die Wirtschaftlichkeit kommunalen Handelns für die Bürgerschaft nachhaltig zu verbessern.

Der Geschäftsbereich Digitalisierung, Datenschutz und Zentrale Vergabestelle ist für die Entwicklung und Umsetzung des Projektes E-Akte sowie für die Gesamtkonzeption "Digitale Strategie Landkreisverwaltung Ostalbkreis 2020+" zuständig und verantwortlich.

Hierbei werden mit konzeptionellen Arbeiten (z.B. Handlungsleitfaden oder Entwicklung eines Standardprozesses) entsprechende Hilfestellungen für die Mitarbeiter der Landkreisverwaltung (z.B. E-Akte, E-Posteingang, Fachanweisung, Aktenplan, E-Akteneinsicht etc.) gegeben.

Kernaufgabe ist die Erarbeitung und Fortschreibung von internen Digitalisierungsstrategien und Zukunftsvisionen sowie deren Umsetzung. Die Stabsstelle ist für Führungskräfte und Mitarbeiter Ansprechpartner für Digitalisierungsthemen.

Die Einbindung des Datenschutzes garantiert darüber hinaus eine enge inhaltliche Verknüpfung der zwingend zusammen gehörenden Themen "Digitalisierung" und "Datenschutz" zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürger - das eine ist ohne das andere undenkbar. Innovationsoffensiven wie die Digitalisierung müssen eng mit dem Schutz personenbezogener Inhalte verknüpft sein, um das Vertrauen in die Digitalisierung zu stärken und mögliche Fehlentwicklungen bereits im Vorfeld zu vermeiden. Das Prinzip des "Privacy by Design" wird in der Stabsstelle "Digitalisierung und Datenschutz" groß geschrieben und aktiv gelebt.

Der Geschäftsbereich Digitalisierung, Datenschutz und Zentrale Vergabestelle ist außerdem für die Einrichtung von Online-Verwaltungsdiensten, Online-Terminvereinbarungen, für die sichere elektronische Kommunikation zur Verwaltung sowie für die Einrichtung eines Bürger-Portals zuständig und verantwortlich.
Mit E-Government soll den Bürgern des Ostalbkreises künftig der Zugang zur Verwaltung erleichtert und der Bürgerservice verbessert werden.

Der Ostalbkreis ist Preisträger am landesweiten Wettbewerb "Digitale Zukunftskommune@bw". Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per E-Mail unter datenschutz[at]ostalbkreis.de.

Zentrale Vergabestelle

Ob nun Großprojekt, wie die Planung und der Bau eines Gebäudes oder nur ein alltäglicher Verwaltungsvorgang, wie die Beschaffung von Büromaterial, alle diese Vorgänge unterliegen dem Vergaberecht.
Das Vergaberecht unterliegt einem ständigen Wandel und wird, auch durch aktuelle Rechtsprechung, zunehmend komplexer und fehleranfälliger. Mögliche Nachprüfungsverfahren verkomplizieren die Materie zudem und können immense Kosten verursachen. Zudem können Vergaberechtsfehler dazu führen, dass bei öffentlich geförderten Maßnahmen Fördergelder zurückgefordert werden.

In Anbetracht der Vielzahl der vom Kreis zu vergebenden Bau-, Liefer- und Dienstleistungen erfolgte die Einrichtung einer Zentralen Vergabestelle. Ziel ist es, Synergieeffekte durch die Bündelung von Vergaberechtskompetenzen zu erzielen und die Geschäftsbereiche zu entlasten.

Die Zentrale Vergabestelle ist verantwortlich für die Durchführung der Vergaben und E-Vergaben sowohl im nationalen, als auch im EU-weiten Bereich.



Ansprechpartner/in


Martin Brandt
Geschäftsbereichsleiter/ Datenschutzbeauftragter
Telefon: 07361 503-1603
Telefax: 07361 503-581603
Angela Brunnhuber
Geschäftsbereichsleiterin
Telefon: 07361 503-1227
Telefax: 07361 503-581227
Lucia Hügler
Sachbearbeiterin
Telefon: 07361 503-1177
Telefax: 07361 503-581177
Katharina Moersch
Sachbearbeiterin
Telefon: 07361 503-1873
Telefax: 07361 503-581873
Annina Spazierer
Sachbearbeiter/in
Telefon: 07361 503-1175
Telefax: 07361 503-581175

Externe Links


Digitale Zukunftskommune@bw - digital@bw